Teaserbild

Werke von Balz Trümpy UA, Iris Szeghy, Jürg Wyttenbach und Mela Meierhans             

Lieder der Liebe sind zeitlos und überzeitlich: Ensemble Astraia widmet sich diesem Thema in ungewöhnlicher Besetzung, nämlich für drei Frauenstimmen und Theorbe. Der Fokus des Programms liegt auf zeitgenössischer Vertonung, die zum Teil eine Rückschau auf barocke Komposition vollzieht.

Teaserbild

Lucie Mackert und Peter Fischer sind MACKEFISCH. Die beiden stehen für eine wüste Mischung aus selbstgebauten Koffertrommeln, Piano, Banjo, Gitarren, Synthie-Klängen und Klimbim. Dazu deutsche Texte von außergewöhnlicher Bandbreite: lustig und albern, phantasievoll und poetisch, bissig und gnadenlos

Teaserbild

Seit Jahren ist sie in Sachen Unterhaltung auf den morschen Brettern, die die Welt bedeuten, unterwegs – ob auf einem toten Esel zum Erfolg oder mit einem lahmen Gaul durchs Leben, mit ihrem Friedhofsmodenchic ist sie für jede Situation passend gekleidet.

Teaserbild

Mr. Leu singt mit einer Stimme, die keine Grenzen zu kennen scheint. Er singt vom verlorenen Glück, das sich in einer Mondnacht in einem unschuldigen Traum wiederfindet. Er singt von den Abgründen des Lebens und lässt dabei unvermutete Schönheit aufblühen. Er gibt den Narren, spielt exzessiv oder beiläufig Piano, torpediert dabei komische Momente mit düsteren Metaphern und herzzerreißenden Melodien.