Jockel Tschiersch

Jockel Tschiersch
Foto: David Peter Ban

Jockel Tschiersch:
Geiler Titel!

Kabarett

plündert sein Lebenswerk, liest, lügt und lästert

Jockel Tschiersch in Hochform: abgedrehte Geschichten, gelesen, erzählt und gespielt. Neues neben Erprobtem, Szenen aus dem Leben, Highlights aus Romanen, die Filme werden sollten und Drehbücher, die zu Romanen wurden.

Erfundene Schlagabtäusche aus dem Leben eines Spätpubertierenden, Sauereien aus dem erotischen Frühwerk lösen sich ab mit solistischen Massenszenen und formlosen Frechheiten. Seien es die Leiden eines Schnarchsacks, misslungene Schönheits-operationen, grenzwertige Rosenkäufe, Einchecken in einer Billig-Hotelkette, ein Psychotherapeut mit Burnout, Orientierungsverlust beim Discounter oder gescheiterte Verführungsversuche eines geschiedenen Scheidungsanwalts: Dichtung und Wahrheit, Normalität und Psychose, Künstlerpech und Deppenglück, alles mit Leidenschaft und rampensäuischer Gnadenlosigkeit serviert.

... mehr lesen

Zwei Stunden Geschichten vom Fachmann, prickelnde Prosa vom Fass. Immer schön zwischen den Stühlen und zwischen den Fronten, auf der Suche nach dem geilen Titel. Oder nach der ausgebufften Story für den saublöden Titel. Gemein, albern, böse oder einfach nur mal sentimental und: definitiv zu laut für sein Alter! Die Mission heißt ‚Maul halten impossible’, jeder Titel und jedes Mittel ist gerade gut genug für den hehren Zweck, das Publikum mitzureißen auf einen Trip durch Phantasie und Realität.

Jockel Tschiersch steht als Kabarettist seit vielen Jahren mit eigenen Solo-Programmen auf der Bühne. Spätestens der Militärdienst festigte einst im 20jährigen Tschiersch den Entschluss, sein Leben der Satire, dem Kabarett und der Schauspielerei zu widmen. Von der Allgäuer Provinz über München verschlug es ihn Ende der 80er Jahre nach Berlin, wo er seither in regelmäßigen Abständen seine "bitterbösen Einsichten in die Natur des Menschen" (Berliner Zeitung) auf die Bühne und ins Fernsehen bringt. Fernsehzuschauern ist Jockel Tschiersch aus vielen Auftritten in Serien und Spielfilmen bekannt, sein Rollenspektrum umfasst vom Bergbauern über den marokkanischen Taxifahrer bis zum einarmigen schlesischen Wachmann so gut wie alles, was von Männern darstellbar ist. Auch als Autor und Performer seiner eigenen Texte hat sich Tschiersch einen Namen gemacht.

Homepage: www.jockel-tschiersch.de

Termine

12.01.2020 | 20:00   Tickets verfügbar

BKA Theater

Eintrittspreise
ab 21,00 € in Reihe (Kategorie 2)
ab 26,00 € am Tisch (Kategorie 1)

Informationen zu Ermäßigungen und den Saalplan finden Sie hier

Tickets für Jockel Tschiersch online kaufen