• 30 Jahre BKA Theater Festspiele
  • Ades Zabel & Company Ab 29.11. Wenn Ediths Glocken läuten, Vol. 14
  • Bodo Wartke & seine SchönenGutenA-Band 31.01. Bodo Wartke in guter Begleitung
  • Wladimir Kaminer 25.02. Ausgerechnet Deutschland!
  • René Marik 28.02. ZeHage!
  • Pigor & Eichhorn 16.03. BERLIN SPEZIAL - Damit endlich Ruhe ist!
  • Désirée Nick 11. - 14.04. Die letzte lebende Diseuse - Blandine Reloaded
BKA 3.01 Ades Zabel & Company2 Bodo Wartke & seine SchönenGutenA-Band3 Wladimir kaminer4 René Marik5 Pigor & Eichhorn6 Désirée Nick7

Theatersport Berlin:

18. Dezember

Das Match

Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen

Die Bühne wird zur Arena. Zwei Teams eifern im Wettstreit um die beste Improvisation.




... weitere Informationen

Jan der Märchenzauberer:

17. Dezember

Väterchen Frost und das Schneemädchen

Väterchen Frost ist der Hüter über das Märchenland und über die Jahreszeiten. Er lebt mit seinen vier Kindern zusammen. Um einen Teil seiner Aufgaben an seine Tochter abzugeben, erschafft er mit Hilfe seiner Zauberkraft einen magischen Gegenstand. Diesen will der Herr der Schatten aus dem Düsterland für sich haben und er heckt einen gemeinen Plan aus...








... weitere Informationen

Ades Zabel & Company:

17. Dezember

Wenn Ediths Glocken läuten, Vol. 14

Edith Schröder - die pralle Prekariats-Prinzessin, die Neuköllner Bezirksbürgermeisterin der Herzen, die klebrig-süße Kirsche auf der Chantré-Torte, sorgt mit ihrer üppig ausgestatteten Weihnachtsshow Jahr für Jahr für ein unvergessliches Erlebnis über den Dächern und in den Herzen von Berlin.








... weitere Informationen

Cyrill Berndt:

23. Dezember

Berlin, ick liebe dir!

Jeder hat doch einen Koffer in Berlin… in der Stadt der Lichter, der Stars, des Films, des Theaters. Viele Millionen Touristen besuchen jedes Jahr die Metropole. Davon gehen Hunderte, nein, Tausende verloren, verirren sich auf dem Alexanderplatz, in den Alleen, in irgendwelchen Arkaden, in der Gourmetabteilung des KaDeWes, an der Siegessäule, in den Schlangen am Reichstag oder auf der Museumsinsel, im Netz der BVG, in den Clubs und Kneipen, in der Kanalisation, in den Parks oder gar in fremden Betten.



... weitere Informationen