• 30 Jahre BKA Theater Festspiele
  • Ades Zabel & Company 25.04 - 05.05. Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER
BKA 3.01 Ades Zabel & Company2

Im Bett mit Bartuschka

28. April



Bartuschka, die Vollblut-Comedienne mit der wetterfesten Schaumstoff-Frisur und Meisterin des Publikum-Vollkontakts, lädt zum nächtlichen Bettgeflüster auf der kleinen Bühne ins BKA-Foyer.

Verbal- und Kissenschlachten, Live-Musik zum Träumen, Show-Acts zum Wachwerden – alles ist möglich, und es kann auch laut werden. Bei spannenden Gästen aus der Hoch-, Volks-und Subkultur bleibt nichts unter der Decke.




... weitere Informationen

Sigrid Grajek:

29. April

Claire Waldoff - Ich will aber gerade vom Leben singen...

Sigrid Grajek sieht in Claire Waldoff die »Urmutter aller Kabarettistinnen«.

Entsprechend leidenschaftlich bringt die Schauspielerin die Lieder und das Leben der bemerkenswerten Diseuse auf die Bühne, indem sie in die Figur Claire Waldoff schlüpft, um diese singen, spielen und erzählen zu lassen, wie ihr der Schnabel gewachsen ist.

»Zum Brüllen komisch, zum Heulen schön und zum Mitsingen …«, schreibt die Berliner Siegessäule.

... weitere Informationen

Ades Zabel & Company:

26. - 28. April

Fly, Edith, Fly – Vom Ballermann zum BER

Nach den Erfolgs-Showknallern »Hostel Hermannstraße« und »Die wilden Weiber von Neukölln« bringt die Ades-Zabel-Company in ihrem jüngsten Neuköllnical gleich zwei Berliner Erfolgsstorys auf die BKA-Bühne: HARTZ VIII-Queen Edith Schröder und unseren »Noch-immer-nicht-Hauptstadtflughafen«.








... weitere Informationen

Unerhörte Musik:

1. Mai

Quasar Saxophone Quartett Montréal

Für Quasar ist jedes Konzert eine Art Beschwörung, die das Zusammentreffen innovativer Musik, ihrer Interpreten und Schöpfer mit der Öffentlichkeit feiert. In 20 Jahren hat das Quartett rund 140 Uraufführungen gespielt; fünf der Werke des heutigen Programms wurden von Quasar in Auftrag gegeben und sind das Ergebnis enger Zusammenarbeit zwischen den Komponisten und den Künstlern.




... weitere Informationen