• 30 Jahre BKA Theater Festspiele
  • Bodo Wartke & seine SchönenGutenA-Band 31.01. Bodo Wartke in guter Begleitung
  • Wladimir Kaminer 25.02. Ausgerechnet Deutschland!
  • René Marik 28.02. ZeHage!
  • Pigor & Eichhorn 16.03. BERLIN SPEZIAL - Damit endlich Ruhe ist!
  • Désirée Nick 11. - 14.04. Die letzte lebende Diseuse - Blandine Reloaded
BKA 3.01 Bodo Wartke & seine SchönenGutenA-Band2 Wladimir kaminer3 René Marik4 Pigor & Eichhorn5 Désirée Nick6

Theatersport Berlin:

22. Januar

Das Match

Bei Theatersport Berlin ist jede Szene zu 100 % improvisiert. Inspiriert von Vorschlägen aus dem Publikum erschaffen die Schauspieler Geschichten, Songs oder Gedichte, die mal herzzerreißend komisch oder zutiefst berührend, mal wortgewaltig oder gesangsstark daher kommen – dies immer vollkommen spontan, denn nichts ist geprobt oder abgesprochen

Die Bühne wird zur Arena. Zwei Teams eifern im Wettstreit um die beste Improvisation.



... weitere Informationen

Unerhörte Musik:

23. Januar

Konstantin Manaev

Werke von Gija Kantcheli, Franghiz Ali-Zadeh, Aziza Sadikova UA, Tan Dun, Giovanni Sollima, Johanna Doderer, Sofia Gubaidulina, Tatsuru Arai UA, Sergej Newski, Alexandra Filonenko UA und Alexey Sioumak UA

In der Pause erwartet das Publikum ein Musikfilm mit Konstantin Manaev, «Break on Through», eine Hommage an Jim Morrison.





... weitere Informationen

C. Heiland:

24. Januar

Der Mann mit dem Schatten

Weil seine Kindheit eher unkonventionell verläuft, findet C. Heiland recht bald den Zugang zur Psychologie. Er studiert 26 Semester und schließt das Studium nicht ab, die Tür schon. Er arbeitet zehn Jahre erfolgreich als Psychiater, bis herauskommt, dass er die meisten Pillen, die er verschreibt, selbst nimmt.

Nach einigen Zwischenstationen als Imker, Ladendetektiv und Baumarkt-Maskottchen muss er irgendwann feststellen, dass das Leben am leichtesten mit Humor zu ertragen ist.


... weitere Informationen

Thomas Spitzer:

25. Januar

* SUPER FUNNY *

Thomas Spitzer ist der »krasseste banger im game«: Seine Zunge ist scharf wie ein Chippendale, sein Humor schwarz wie die zugehörige Fliege.

Thomas Spitzer gewann so viele Sieger-Whiskeys bei Poetry Slams, dass er irgendwann ganz mit dem Trinken aufhören musste, um nicht mit 25 an einer Leberzirrhose zu krepieren. Zudem grindet er bei Nightwash, Bastei Lübbe oder mit dem Goethe-Institut.





... weitere Informationen